Abbruch / Rückbau – Stadt Traben-Trarbach

Auftraggeber:

Stadt Traben-Trarbach

Zeitraum:

2018

Baukosten:

400.000 €

Kurzbeschreibung:

Die Stadt Traben-Trarbach plant bereits seit ca. 10 Jahren den Abbruch eines ehemaligen Wohnblockbereiches, welcher aus 8 zusammenhängenden Ein- und Mehrfamilienwohnhäusern besteht.

Weil der sogenannte “Blockbereich” jedoch zum historischen Stadtkern von Traben-Trarbach gehört, musste erst die Denkmalschutzbehörde einem Abriss zustimmen. Zusätzlich musste die Stadt die betroffenen Häuser erst kaufen, um sie abreißen zu dürfen.

Bei den Gebäuden handelt es sich um Ein- und Mehrfamilienhäuser, welche zusammenhängend aneinander gegliedert sind. Die Gebäude, welche massiv errichtet wurden, stammen aus den Baujahren ca. 1860 und sind an die öffentlichen Ver- und Entsorgungseinrichtungen angeschlossen, welche rückzubauen sind. Der Gebäudeabbruch erfolgt bis ca. 0,80 m unter Geländeniveau. Die darunterliegenden Kellerräume werden mit natürlichen Austauschmaterialien verfüllt und verdichtet. Eine Verfüllung mit Recyclingmaterial ist nicht zulässig.

An dem neu gewonnenen Freiraum mitten in der Altstadt könnte zukünftig ein Stadtplatz mit Freiraumgestaltung und neu geschaffener Aufenthaltsqualität entstehen. Mit einem Architektenwettbewerb soll nun ein genauer Plan entworfen werden, wie der Platz aussehen und genutzt werden könnte.

Leistungsumfang:

Abbruchplanung
Ausschreibung
Bauüberwachung
SiGeKo

Technische Daten:

Rückbau / Abbruch ca. 7.700 m²
asbesthaltige Dacheindeckung 700 m²
belasteter Boden 550 m²
Bauschutt Z1.2>Z2 4.800 t
Holzabfälle 125 t

Parkplatz mit Freianlage „An der Karrstrasse“ in Wittlich

referenzen
Parkplatz mit Freianlage „An der Karrstrasse“ - Wittlich

"Stadt am Fluss" - Aufwertung des städtischen Lieserufers in Wittlich

referenzen