Umbau der Wehranlage “Wächtersmühle” an der Alf

Auftraggeber:

Kreisverwaltung Bernkastel – Wittlich

Zeitraum:

2015

Baukosten:

175.000 €

Kurzbeschreibung:

Das im Nordwesten der Ortsgemeinde Bausendorf / Olkenbach an der Alf befindliche massive Stauwehr der ehemaligen Wächtermühle war ökologisch nicht durchgängig. Mit einer Absturzhöhe von ca. 2,35 m stellte es ein unüberwindbares Hindernis für die dort lebenden Organismen dar.

Eine mittig angeordnete Fischaufstiegsanlage in naturnaher Bauweise mit einer flachen Neigung (1:25) überbrückt nun den einstigen Höhenunterschied der Wehranlage. Die Gestaltung und Ausbildung dieser Sohlgleite wurde in einer Riegelbauweise mit massiven Gesteinsblöcken erstellt.  Hier wurden durch rautenförmig angeordnete Steinriegel insgesamt 17 Beckenstrukturen angelegt. Die Rauten erfüllen dabei eine aussteifende Funktion und bieten zusätzlich eine große Strukturvielfalt. Mit dem Umbau der Wehranlage wurde die Durchgängikeit für die in der Alf lebenden Organismen wieder hergestellt.

Leistungsumfang:

Leistungsphasen 1 – 9
Digitale Bestandsaufnahme
Hydraulische Berechnungen
Erstellung Förderantrag
Bauleitung / Objektbetreuung

Technische Daten:

Rampenlänge: 50 m
Länge der ehemaligen Stauwurzel ca. 180 m
Mittlere Sohlbreite der Alf 7 m
Mittlere Durchflussmenge 1,65 m³/s
Hochwasserabfluss (HQ 100) 63 m³/s

Renaturierung des Neidenbaches im Unterlauf

referenzen

Stadt Wittlich - Freianlagen Großsporthalle "Eventum"

referenzen