Pützborn, Renaturierung des Pützborner Baches

Auftraggeber:

Verbandsgemeinde Daun

Zeitraum:

2020

Baukosten:

225.000,00 €

Kurzbeschreibung:

Der „Pützborner Bach“ durchfließt den Stadtteil Pützborn auf einer Länge von ca. 700 m. Wegen seiner starken anthropogenen Ausprägung, ist der „Pützborner Bach“ hier in schlechte Gewässerstrukturgüteklassen (6= sehr stark verändert und 5= stark verändert) eingestuft. Dieser Maßnahme ist eine Studie vorangegangen. Realisiert werden konnten zwei Bauabschnitte.

Ein Ziel der Maßnahme war es, das Gewässer unter stärkerer Einbindung der Menschen vor Ort erlebbar zu machen und nutzbar zu entwickeln. So wurde beispielsweise der vorhandene und sich unmittelbar am Gewässer befindliche Maibaumplatz durch Sitzstufen und einen Gewässerübergang deutlich aufgewertet.

Zur Wiederherstellung der natürlichen Artenvielfalt rückte auch die biologische Vernetzung des Pützborner Baches sowie die Bereitstellung eines Lebensraumes, welcher natürliche Strukturen bzw. Besiedlungskapazitäten bereithält, in den Vordergrund.

Leistungsumfang:

Freianlagen,  HOAI Leistungen LP 1-9
Topografische Geländeaufnahmen
Wasserspiegellagenberechnung
Fachbeitrag Naturschutz
Ökologische Baubegleitung
Förderantrag

Technische Daten:

HQ100: 18 m³/s
HQ50: 16 m³/s
MQ: 0,25 m³/s
Aeo: 18 km²
 Länge Abschnitt I: 230 m
Länge Abschnitt II: 100 m

Sanierung / Ertüchtigung Kläranlage Lambachtal

referenzen

Stadt Bonn, Sanierung Brückenbauwerke "Oppelner Straße"

referenzen